SB5ÜNF sb5 Stuttgart Logo

Dauerhaft und an zentraler Stelle in Münster will die WWU mit ihren eigenen Museen gezielt Wissenschaftskommunikation betreiben. Bereits seit 2008 bearbeiten wir die Planungen rund um den Schlüsselbaustein der WWU-Museumszeile. Während der mehrjährigen Planungsphase haben wir städtebauliche, denkmalpflegerische, architektonische, wissenschaftliche und gestalterische Ansprüche in ein ganzheitliches Konzept überführt, welches die Belange der WWU berücksichtigen und der Öffentlichkeit ein in Vergessenheit geratenes Stück Stadt zurückgeben soll. Bei der Entwicklung des Quartiers haben wir Wert auf eine in allen Aspekten nachhaltige Planung gelegt:

Neben dem neu organisierten Museumsbetrieb und der energetischen Ertüchtigung des Gebäudes spielen städtebauliche Aspekte eine übergeordnete Rolle: Der Umbau der Landbergschen Kurie zum neuen Geomuseum ermöglicht neben der zeitgemäßen Vermittlung geowissenschaftlicher Themen auch die Reaktivierung der Außenräume über die Öffnungszeiten hinaus….

….Wie in den Außenbereichen wird auch im Inneren das Konzept größtmöglicher Bewegungsfreiheit umgesetzt: Um einen intuitiv erfahrbaren Rundgang zu ermöglichen, welcher die Besucher »vom Urknall bis Westfalen« führt, haben wir die Räume völlig neu geordnet.Die denkmalgeschützte Fassade der Landsbergschen Kurie und die Reste der Tragstruktur aus den 50er Jahren begreifen wir als bloße Hülle, die sich im Inneren als homogene, weiße Oberfläche zeigt, welche die äußere Kubatur nur noch abstrakt ins Innere überträgt. Innerhalb dieser Hülle folgen die Besucher der Ausstellung auf einem intuitiv wahrnehmbaren Weg, welcher die unterschiedlichen Niveaus des Bestandes miteinander verbindet. Auf der matt reflektierenden Oberfläche aus geschliffenem Gussasphalt warten Musealien und Interpretationshilfen zukünftig frei arrangiert auf die Besucher.

Copyright © 2020 sb5 - All Rights Reserved.